REWE_Scheine-fuer-Vereine.gif

Mitgliederversammlung 2022
(betreffend das Geschäftsjahr 2021) 

Unsere Mitgliederversammlung fand am

Samstag, 21. Mai 2022 statt

im TSV Veranstaltungssaal statt. 

 

Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern für ihr zahlreiches Erscheinen. Der gesamte Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt. 

traditioneller Familienwandertag

bei perfektem Wanderwetter haben an Christi Himmelfahrt  96 Kinder und Erwachsene an unserem traditionellen Wandertag teilgenommen. Es ging von der TSV-Turnhalle am Schützenhaus vorbei Richtung Ederkanzel und dann über den Naturlehrpfad zum Ferchensee. Nach einer Brotzeit (einige mutige haben sich bereits im Wasser abgekühlt) marschierten wir um den See und Richtung Lautersee und über das Laintal zurück zum Ausgangspunkt. Dort konnte man sich mit Grillfleisch und Bratwurstsemmel sowie Kaffee und Kuchen stärken - die Kinder konnten sich derweil in der Halle sportlich betätigen / austoben.

 

Wir bedanken und bei allen Helfern für den sehr gelungenen Tag und hoffen dass alle Teilnehmenden viel Spaß hatten.  

REWE_Scheine-fuer-Vereine_2Poster-Story.jpg
2022-05-26 TSV Wandertag AC8_5416_01.JPG
silhouettes-gcf93fc0ad_1920.png

Liebe Sportlerinnen und Sportler,

gemeinsam haben wir eine schwierige Zeit durchgestanden. Vielen Dank!

Jetzt können wir uns endlich wieder mehr auf den Sport konzentrieren.

Trotz allen inzwischen aufgehobenen Maßnahmen, bzw. geltenden Erleichterungen, die uns  näher an unsere bisher bekannte und lieb gewonnene Normalität bringen, bitten wir Euch nach wie vor ein paar Regeln einzuhalten. Diese dienen Eurem und unserem Schutz.

Wer Krankheitssymptome, egal welcher Art hat, bleibt zu Hause (das gebührt der Anstand und ist zudem nichts neues!). Wer Kontakt zu Covid-19 erkrankten Personen hat(te) bleibt bitte ebenfalls zu Hause.
In Eigenverantwortung sollte auch in der Halle dort, wo wenig Abstand und lüften schwierig ist ein Mund- Nase-Schutz getragen werden (Bsp. Umkleiden).
Damit sollte ein weitgehend reibungsloser Sportbetrieb möglich sein. 


 

silhouettes-gcf93fc0ad_1920.png

Felix Zäuner etabliert sich in der 3. Bundesliga im Turnen

Mitte Oktober endete die Saison der 3. Bundesliga bei den Kunstturnern mit einem wichtigen Wettkampf für den Mittenwalder Youngster und Turner des TSV Weilheim, Felix Zäuner.
Der glückliche Umstand, dass aktuell ein Geigenbauschüler beim TSV Mittenwald trainiert, bot die Gelegenheit, Bundesligaluft zu schnuppern.
Anton Weiss kommt aus Karlsruhe und turnt dort seit einigen Jahren in der 3. Bundesliga beim TSV Grötzingen-Karlsruhe. Nach einem Trainingslager in Karlsruhe, in den Pfingstferien 2021 war klar, Felix wird in der 3. Bundesliga starten.
Für das Talent aus Mittenwald eine sensationelle Gelegenheit seine Turnkünste weiterzuentwickeln.
Nach dem Rückzug des USC München standen sechs Duelle im siebener Feld
der 3. Bundesliga Süd auf dem Programm.
Leider verlief die Saison für das Team aus Karlsruhe nicht ganz nach Plan.
Bis zur letzten Begegnung gegen die Turngemeinschaft aus Wangen-Eisenharz (Allgäu) verbuchte das Team nur einen Auftaktsieg gegen den TSV Unterföhring.
Ein Sieg gegen den Tabellenletzten aus dem Allgäu musste her, um die drohende  Relegation für den Erhalt der 3. Liga  abzuwenden.
Mit seinen erst 17 Jahren zeigte Felix, dass er das Team von Grötzingen nicht nur ergänzte, sondern sich mit vielen Geräteinsätzen als Leistungsträger etablierte.
Grundsätzlich war er an fünf der sechs Geräte im Einsatz.
Sein Paradegerät war das Reck, an dem er meist die höchste Wertung für das Team einfuhr und viele Duelle gegen seine Gegner gewinnen konnte.
Dass es in der 3. Bundesliga heiß hergeht, zeigte schon der Einsatz ausländischer Turner. Bei Grötzingen waren unter anderem Cameron Lister aus England und der österreichische Nationalturner Ricardo Rudy im Einsatz.
Erst mit dem letzten Gerät, dem Königsgerät Reck konnte sich die Grötzinger Mannschaft deutlich von den Gästen aus dem Allgäu absetzen und erreichten in der Schlussabrechnung den 5. Platz in den Südstaffel.
Für die Saison 2022 ist Felix bereits als feste Größe im Team der Grötzinger gesetzt.
Anton und Felix werden sich in gewohnter Form gegenseitig motivieren, damit auch die kommende Saison einen erfolgreichen Verlauf nehmen wird.


 

IMG_1463.JPG
IMG_1439.JPG
IMG_1424.JPG
IMG_1436.JPG
TrimmDich.jpg

Im September feierte die Trimm Dich Riege
ihr 50-Jähriges Bestehen :)
Der TSV gratuliert herzlich.
Über neue Sportler ab 18 Jahren freuen sich die Aktiven jederzeit!

prod_1126_1631359698_20_1.png

Alter schützt vor Leistung nicht!

Stefan Schmitz ist zum ersten Mal Deutscher Meister und zum siebten Mal Deutschlandpokalsieger

Nachdem im Jahr 2020 bedingt durch COV 19 pausiert werden musste, führte der DTB am 09. und 10. Oktober wieder Deutsche Seniorenmeisterschaften durch.
Im rheinländischen Troisdorf bei Köln trugen die Senioren nicht nur Ihre Meisterschaften, sondern zugleich auch den Deutschlandpokal der Senioren aus.
Der austragende Verein FC Spich konnte durch ein intelligentes Hygienekonzept eine tolle Meisterschaft durchführen, was die Seniorenturner dankend annahmen.
Die bayerische Delegation bestand diesmal nur aus drei Frauen und sechs Männern, die jedoch viele Podestplätze erturnen konnten.
Die Männer überzeugten dabei mit drei Meistertiteln.
Einen davon holte sich der Mittenwalder Stefan Schmitz.
Stefan siegte bei den Männern 55-59 Jahre vor seinem Trainerkollegen Michael Krocka aus Weilheim.
Beide rechneten nicht mit diesem Doppelsieg auf Deutschlandebene.
Stefan wusste nach seiner Kreuzbandverletzung und diversen Lockdown-Trainingsrückständen nicht, wo er sein Leistungspotenzial einordnen sollte.
Am Barren konnte er jedoch seine gewohnte Leistung präsentieren, was zum höchsten Endwert des 12-köpfigen Starterfeldes führte.
Boden und Sprung konnte er wegen der Verletzung selten trainieren, überzeugte dennoch  durch saubere Leistungen.
Am Pauschenpferd war er neben Michael der Einzige, der eine Übung ohne Sturz zeigen konnte. Dafür erhielt er die höchste Wertung des Teilnehmerfeldes.
Der gute Lauf während des Wettkampfs bescherte ihm in der Schlussrechnung den ersten Titel als deutscher Meister.

Wegen der Pandemie wurde der Deutschland Pokal der Senioren mit einem neuen Konzept in die Einzelmeisterschaft integriert. Die Teams waren nur auf dem Papier gemeldet, jedoch wurden die Wertungen der Einzelmeisterschaft verrechnet. Dabei gelang dem Team Bayern Männer 45+ wieder sensationelles.
Zum 7. Mal in Serie konnte das Männerteam den Deutschlandpokal der Senioren für sich entscheiden. Stefan war diesmal mit seinen Leistungen eine wichtige Stütze für diesen turnhistorischen Sieg.
Und man konnte auch diesmal den Dauerrivalen aus Thüringen in Schach halten.


 

DSC_0090.jpg
DSC_0091.jpg